Aufbau der Haut

LKZ Aufbau der Haut

Die Haut (lat.cutis) ist flächenmäßig das größte, schwerste und funktionell vielseitigste Organ des menschlichen Organismus.
Sie schützt vor Umwelteinflüssen, dem Eindringen von Keimen, Bakterien und Strahlen, dient als Hüllorgan, wahrt das innere Gleichgewicht und dient auch der Repräsentation und Kommunikation. Die Haut hat auch wichtige Funktionen im Bereich der Stoffwechselvorgänge und Immunologie zu erfüllen.

Die Haut besteht aus drei Schichten:

1. Die Oberhaut – Epidermis
2. Die Lederhaut- Dermis
3. Die Unterhaut – Subcutis

Epidermis

Bei der Oberhaut handelt es sich um ein mehrschichtiges verhorntes Plattenepithel das zwischen 0,03 und 0,05 mm dick ist. An den Handinnenflächen und Fußsohlen ist es bis zu 1,5 mm stark.
Von außen nach innen unterscheidet man bei der Epidermis folgende Schichten:
+ Hornschicht (Stratum corneum)
+ Glanzschicht (Stratum lucidum)-an der Leiste, Hand und Fußinnenseite
+ Körnerzellschicht (Stratum granulosum)
+ Stachelzellschicht (Stratum spinosum)
+ Basalschicht (Stratum basale) die letzten beiden Schichten bilden zusammen die +Keimschicht (Stratum germinativum)

Dermis

Die Lederhaut besteht vorwiegend aus Bindegewebsfasern und feinen Kapillarsystemen die der Ernährung der Epidermis dienen. Die Dermis besteht auch aus zwei Schichten in deren unterer sich die Talg und Schweißdrüsen befinden und viel glatte Muskulatur und Blutgefäße zur Temperaturregulation.

Subcutis

Die Unterhaut enthält die größeren Blutgefäße und Nerven für die oberen Hautschichten sowie Bindegewebe und Fett. Hier liegen auch Sinneszellen für Druckreize.

Die Oberhaut wird von der Lederhaut durch die Keimschicht getrennt. In dieser Schicht findet auch die Zellteilung statt die ca.30 Tage dauert. Hier wird eine Hornschuppe abgestoßen und durch eine neue Zelle ersetzt.

Bei einer professionellen Tätowierung werden die Farbpigmente unter die Keimschicht in die Lederhaut eingebracht. Dort verbleiben sie dauerhaft und können dann nur mehr durch Fremdeinwirkung z. Bsp.: Laserbehandlung entfernt werden.